Torsten Hartmann

Rewind Woche 51

Meine Xbox Series S ist kaputt, meine Nuphy Air 60 Tastatur lädt nicht mehr und die linke Maustaste meiner Logitech MX Vertical verliert bei Drag and Drop den Kontakt. Das muss dieser Weihnachtszauber sein, von dem alle reden 🎄

Xbox Series S

Immerhin waren erste Tests recht deutlich: Die heiße Luft wurde oben aus dem Abluftgitter abgegeben, nicht aber vorne, wo der Lüfter eigentlich sitzt. Dieser schien sich also nicht mehr zu drehen. Ich gebe an dieser Stelle zu bedenken, dass mein technisches Verständnis von Elektronik und meine praktischen Fähigkeiten auf diesem Gebiet denen eines besoffenen Gnus gleicht. Es sind also sehr vage Vermutungen. Aber: Nach dem Öffnen der Konsole nach Anleitung von iFixit hätte ich sie nur beinahe schwer beschädigt und nach dem Reinigen und Entfernen von Staub drehte der Lüfter wieder auf. Ich habe sie zusammengebastelt und meine Tochter konnte den sehr nervigen Daily Ride in Lonely Mountains beenden. Ich drücke mir die Daumen, dass es das war 🤞

Fargo

Neben den üblichen Verdächtigen an Weihnachten schaute ich auch mal wieder Fargo und war sehr überrascht, wie gut dieser Film doch immer noch ist. Da stimmt einfach alles. Auch der Soundtrack, den ich nun, nach vier Staffeln der Serie nochmal ganz anders wahrnehme. Ja, nur vier. Auch Staffel Fünf lockt mich bestimmt nicht zur Telekom. Ich hoffe, dass ich die irgendwann mal bei iTunes kaufen kann.

Roads Edge

In einem leerstehenden Kaufhofgebäude in Hannover gastierte dieses Jahr eine kleine Arcade mit gefühlt allen Konsolen und einigen Automaten. Hiscore nennt sich das und Erwachsene bezahlen 12 Eure und können den ganzen Tag wiederkommen. Alle Automaten stehen auf Freispiel und Konsolen ja sowieso. Schön: Auch Kinder dürfen rein und meine Tochter hat dort ebenfalls großen Spaß. Auf einen Tipp von Jo Hesse hin bin ich die Tage noch einmal dort aufgeschlagen und traute meinen Augen kaum. Da steht aktuell ein funktionstüchtiger Hyper Neo-Geo Roads Edge Automat. Wahnsinn. Ich habe es ausführlich getestet und nein, ich bin kein guter Rennspieler. Aber Spaß hat es dennoch gemacht. Auch wenn die kantigen Autos und verpixelten Strecken keine Freude für die Augen mehr sind. Ein absolutes Highlight zum Ende des Jahres für mich. Denn dieses Spiel ist eines von zwei Hyper Neo-Geo Spielen, die ich noch nicht gespielt hatte. Jetzt drücke ich die Daumen für Beast Busters 🤞

Ein winterlich eingepackter Mensch (ich) sitz in einem Rennautomaten und spielt Roads Edge

DoDonPachi True Death

Ich blieb noch ein bisschen länger im Hiscore und während meine Tochter und ihre Freundin neben mir auf dem Tanzautomaten stampften nahm ich am Cave exA Automaten Platz. Und spielte dort in Ruhe und mit vielen Continues DoDonPachi True Death durch. Das hat so herrlich gut gescheppert, dass es meine komplette Shmup Erfahrung bis dato auf den Kopf gestellt hat. Wenn der ganze Bildschirm in Explosionen untergeht, es aus den Boxen direkt vor mir rummst und ich nichts erkenne aus Staub, Feuer und goldenen Münzen. Liebe pur, diese Erfahrung. Für Akai Katana EXA hatte ich dann leider keine Ruhe mehr. Das hebe ich mir für den nächsten Besuch auf.

En Garde!

Mein erstes Feiertagsspiel dieses Jahr war dieses tolle kleine Fechtabenteuer. Es wirkt wie ein Spiel auf der PlayStation 2 und besticht durch eine farbenfrohe Grafik und spitze Degen. Pun intended. Eine schöne Fechtmechanik und viele Möglichkeiten, um verspielt während der Kämpfe mit der Umgebung interagieren zu können, machen diesen Titel zu etwas Besonderem. Habe ich, wie ich es aktuell wieder gerne mache, fast am Stück durchgespielt.

13 Sentinels: Aegis Rim

Als Vanilla Ware Fan habe ich mir dieses Spiel schon vor längerer Zeit gekauft, aber in der Laune es endlich zu spielen war ich irgendwie nie. Bis jetzt. Ich hatte es mir für die Feiertage vorgenommen und direkt gestartet. Und jetzt lässt es mich nicht mehr los. Es sieht (vor allem auf der OLED Switch) gewohnt super aus und spielt sich richtig schön flüssig. Der Detektiv Modus mit den tollen 2D-Animationen und der Action Modus mit strategischen Platzhaltern in 3D-Grafik sollten auf dem Papier absolut nicht zusammenpassen, ergeben unterm Strich aber eine richtig gute Mischung. Auch die Geschichte ist packend und hat einige Überraschungen parat. Ich bin schon sehr gespannt, was da noch alles kommt. Eine dicke Empfehlung für alle, die es wie ich auch viel zu lange ignoriert haben.

#journal