Torsten Hartmann

Rewind Woche 48

Der Jahresendstress bei der Arbeit ebbt langsam ab und wie jedes Jahr meldet sich dann direkt der Körper mit irgendwelchen Klagen zurück, weil er einen Monat lang einfach mal alles mitgemacht hat, was ging. Also habe ich ihm und mir einen Samstag auf dem Sofa gegönnt. Und zwar mit:

SteamWorld Build

Als alter SteamWorld Veteran stand dieser Titel schon sehr lange auf der Wunschliste und eigentlich wollte ich Samstag morgen nur mal kurz reinschauen, weil mir da gerade gar nicht nach Städtebau war. Acht Stunden später habe ich das Spiel dann das erste Mal pausiert. Huch! In einer von fünf an Nord Amerika zur Zeit des Wilden Westens angelegten Orten darf eine Stadt vom ersten Bahnhof bis ins Weltraumzeitalter geführt werden. Der Twist, der Build dabei von anderen Titeln dieses Genres unterscheidet: Ressourcen können nicht nur über der Erde gesammelt werden, sondern auch in Minen unter Tage. Und das wurde dann auch noch als Spiel im Spiel konzipiert, denn während ich oben lediglich Straßen und Gebäude baue, muss ich unter der Erde Quartiere für vier Klassen an Beschäftigen bauen, diesen ihre Arbeit zuweisen und dank eines kleinen Spritzers Deep Rock Galactic auch noch eine gute Verteidigung gegen allerlei Viehzeug aufbauen. Denn je tiefer die Zwerge graben, desto schlechter drauf ist ja bekanntlich der Balrog. Diese Mischung macht derbe gute Laune und auch wenn ich das Spiel vor einer Stunde beendet habe, wird es sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass ich es gespielt habe. Aber dank der tollen Spielwelt habe ich auch direkt wieder Lust auf SteamWorld Heist. Vielleicht ist da jetzt vorher noch ein neuer Durchgang fällig.

Neo Turf Masters

Die Woche über habe ich mich mit einem eher absurden Spiel beruhigt: Neo Turf Masters mochte ich schon damals auf dem Neo-Geo sehr. Jetzt hat mich die Neo-Geo Pocket Color Variante gepackt. Und obwohl ich die Original Hardware noch hier habe, habe ich ein wenig geschummelt und das Spiel auf meinem geliebten RGB30 Handheld gespielt. So ein etwas modernerer und auch größerer Bildschirm macht da einfach ganz schön was her. Und ich war überrascht, wie zeitlos gut dieses Spiel immer noch ist. Aus irgendeinem Grund gibt es ja gute Golfspiele aus der Vogelperspektive nur noch auf PICO-8. Mein Ergebnis der drei Kurse nach einer Woche auf dem virtuellen Grün:

Da geht noch einiges.

Blue Eye Samurai

Wir haben diese wahnsinnig gut gemachte Serie auf Netflix beendet und meine Fresse war das ein Brett. Weiterhin ganz große Empfehlung und ich freue mich jetzt sehr auf die angeteaserte zweite Staffel. Drücken wir mal die Daumen, dass die auch kommt🤞

Mineko's Night Market

Hier mal ein Tipp von Frau Donswelt, die den Cat Café Manager auf dem Steam Deck durchgespielt hatte und Nachschub bei Mineko's Night Market im Game Pass gefunden hat. Dort schaue ich jetzt schon ein paar Tage zu und wollte das hier nicht unerwähnt lassen. Denn es sieht nicht nur unglaublich gut aus, es hat auch einfach alles: Katzen, Crafting, Angeln und Sammeln ohne Ende. Außerdem, und ich finde, das ist eine Erwähnung wert, können Dinge im Inventar mit verschiedenen Ergebnissen ausgepresst werden (außer die Katzen, puh!). Trifft offenbar in die selbe Kerbe wie Animal Crossing und Cozy Grove.

#journal