Torsten Hartmann

Rewind 2023

Ich bin sehr froh, dieses Jahr mit dem Rewind Format einen neuen Ansporn gefunden zu haben, endlich wieder regelmäßig zu bloggen. So froh, dass ich das letzte Rewind des Jahres nicht mehr nur für eine sondern für 52 Wochen nutze. Und die persönlichen Highlights gibt es gleich noch oben drauf.

🎮 Durchgespielt

37 Spiele habe ich dieses Jahr durchgespielt. Danke, Game Pass! Dieser Service ist für uns aktuell ein absoluter Game Changer. Und das, obwohl wir nur die Xbox Series S besitzen. Die meiste Zeit nach Zelda und Starfield habe ich dennoch auch 2023 vor allem in No Man's Sky, Astroneer, Sifu und Lonely Mountains Downhill verbracht. Ich bin und bleibe jemand, der gerne zurück ins Altbekannte abtaucht und der sich dort immer wieder verlieren kann. Hier trotzdem meine zehn Favoriten, die alle 2023 erschienen sind:

Die gefühlte Top 3:

Der wunderbare Rest:

Lobende Erwähnung für einen Titel, den ich sechs Jahre zu spät gespielt habe: House of the Dying Sun. Es ist großartig!

Eine Liste mit allen von mir durchgespielten Titeln findet ihr auf Questlog.

📺 Angeschaut

48 Staffeln haben wir geschaut und vieles davon war erneut absolut großartig. Am besten gefiel uns, dass wir durch die Serien Lower Decks und Strange New Worlds endlich wieder zurück ins Star Trek Universum gefunden haben. Und meine Fresse ist es dort gerade schön! Hier alle meine Favoriten:

37 Filme habe ich dieses Jahr geschaut. Gut die Hälfte habe ich wahrscheinlich bereits vorher schon gesehen. Wie bei Spielen schaue ich immer öfter etwas, was ich schon kenne, weil ich genau weiß, dass es mir gefällt. Meine neuen Filmfavoriten aus 2023 waren:

Außerdem habe ich noch einmal den ersten Teil von Denis Villeneuves Dune geschaut, weil ich es doof fand, dass ich den doof fand. Und ja, ich fand ihn bei der zweiten Sichtung großartig.

Ich fand übrigens auch Rebel Moon gar nicht so schlimm, wie viele sagen. Es sieht alles sehr gut aus und hat mich auf eine amüsante Art unterhalten. Es war alles schon mal da, ja, aber noch nicht zusammen verrührt in einem großen Eimer. Vielleicht hätte man aber Zack Snyder in einer ruhigen Minute (ha, ha!) mal zu sich ran ziehen und ihm erklären müssen, dass für sein gewünschtes Filmuniversum nicht mehr viel übrig bleibt, wenn er alles in die ersten zwei Stunden packt. Ich bin gespannt, wo die Reise im zweiten Teil hingeht.

📚 Gelesen

34 Comics und Bücher habe ich gelesen. Mein Ziel waren 20. Die Zeit auf dem E-bike ins Büro habe ich mit 17 Hörbüchern also optimal genutzt. Mein Lieblingsbuch, das auch 2023 erschienen ist, wäre The Mantis von Kotaro Isaka. Mindestens genauso viel Spaß hatte ich aber auch mit der Slough House Reihe von Mick Herron, die ich dieses Jahr nicht mehr weglegen konnte und komplett durchgehört habe.

Meine vollständige Statistik für dieses Jahr gibt es auf Lesetagebu.ch.

Sonstige Highlights

Sicherheitshalber: Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung. Nichts von den hier erwähnten Produkten wurde mir gratis zur Verfügung gestellt. Ich habe alles selbst und aus eigenem Interesse gekauft.

Auch die Bettdecke.

#journal