Skip to main content

Moin · Archiv · Rolle · Feed

Default Apps

Wunderschöne Listen an Go-to Apps zogen heute ihre Kreise durch meinen Mastodon Feed. Ich finde das sehr interessant zu lesen und ziehe mit:

Mail App
Hier nutze ich ganz klassisch die iOS und macOS Bord Apps. Letzteres aber nur bis irgendwann vielleicht doch noch Auer Mail erscheint.

Mail Server
Hier setze ich seit Jahren auf Posteo. Leider gibt es dort keine eigene App und die Web App ist ebenfalls nicht so mein Fall. Dafür stimmt der Rest und tut hier täglich gute Dienste.

Notizen
Ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich sage, dass ich alle Notiz Apps auf iOS ausprobiert habe. Was blieb ist Tot. Diese App ist beschränkt auf sieben Textblätter und das funktioniert für mich erstaunlich gut und fühlt sich herrlich aufgeräumt an. Die zwei, drei Notizen, die ich mit anderen teilen muss, zum Beispiel das In-Game Budget meiner Tochter, landen in der Apple Notiz App.

ToDo & Einkaufsliste
Auch hier kommt die Standard Erinnerungen App von Apple zum Einsatz. Zwei Widgets zieren dabei meinen Home Screen: die heutigen Erinnerungen und der mit der Familie geteilte Einkaufszettel. Aktuell teste ich nebenbei das fantastische Clear 2, das wie der Vorgänger wunderschön aussieht und Belohnungen für die Benutzung wie Themes, Schriften und App Icons parat hält. Leider hat die Beta aktuell noch kein Widget und eine To-do App ohne Widget funktioniert bei mir nicht wirklich.

Code Editor
Die wichtigste App, weil ich damit nicht nur code sondern auch meine Texte für Blogs schreibe. Am liebsten tue ich das im superschlanken CotEditor. Ab und an muss allerdings mal Visual Studio Code ran.

Kamera-App
Ich knipse gerne semi-gute Bilder mit 1 Hour Photo, das mich tatsächlich eine Stunde auf jedes Foto warten lässt. Klingt bekloppt, finde ich aber ganz großartig.

Foto-Management
"Management", ha, ha. Ich knall alles in die iCloud, denn ich habe zu wenig physischen Speicherplatz um das anders zu regeln.

Kalender & Kontakte
Beides ganz langweilig mit den Apple Standard Applikationen, allerdings via Cal- und CardDAV aus dem Posteo-Konto gefüttert.

Cloud-Speicher
Dank Apple One mit der Familie bei iCloud und noch zu etwa 2 TB frei. Dass ich dort von überall auf meinen Desktop und den Dokumentenordner über das iPhone zugreifen kann ist Gold wert und ich nutze es mehrmals in der Woche.

RSS
Seit nun mehr fünf Versionen ist das bei mir der Reeder von Silvio Rizzi. Befeuert wird er über ein selbstgehostetes FreshRSS, das auf meinem Uberspace liegt.

Rezepte
Apropos Silvio Rizzi. Danach wird zwar selten gefragt, aber seine Rezept App Mela ist ebenfalls ganz wunderbar und mein Default für dieses Einsatzgebiet.

Browser
Ich nutze seit der ersten Beta den DuckDuckGo Browser. Da der am Mac leider noch nicht auf die iCloud Passwörter zugreifen kann, kommt dort gelegentlich noch Safari zum Einsatz. Im Zuge der Passkeys wird das aber kommen müssen, also warte ich weiter ab.

Chat
Bis auf zwei Kontakte in iMessage und einen letzten Überlebenden in Telegram (das muss aber demnächst dringend weg) läuft hier alles über Signal. Das wurde in großer Runde im Freundeskreis besprochen und angenommen. Ein paar haben nicht sofort mitgemacht, zogen aber zügig nach. FOMO und so.

Bookmarks/Read it Later
Nutze ich gar nicht und schicke mir diese Links per Mail. Dort werden sie inmitten der täglichen Kommunikation alt und stinken und müssen irgendwann von mir gelesen werden. Funktioniert erstaunlich gut.

Office
Ich nutze täglich im Büro das Microsoft Office Paket und ich hasse jede Minute davon abgrundtief, weil alles an Microsoft Office absolut grausam ist.

Finanzen
Kein Plan. Meine Frau ist bei uns der Maester of Coin.

News
Wir überweisen monatlich einen kleinen Betrag an den Guardian, was auch meine Hauptquelle an Nachrichten ist.

Musik
Apple Music, weil es bei Apple One drin ist.

Podcasts
Höre ich nur sporadisch aber wenn, dann mit Castro, denn die iOS Podcast App kapiere ich nicht. Neuheiten kommen bei Castro in die Inbox, von wo aus ich easy die Folgen in die Playlist schubse, die ich irgendwann hören möchte und die dort zu einem beachtlichen Backlog anwachsen. Faszinierend.

Password-Manager
Ich bin der Einfachheit halber zu iCloud gewechselt und bereue nichts. Seit iOS 17 auch endlich mit dem Feature, die Passwörter mit meiner Frau zu teilen.

#nerdkram Von Torsten mit ♡ in Linden gebaut · Impressum · 🇬🇧